top of page
Suche
  • hellmannmarcus

Welches Geheimnis hütet der "Weinkeller"

Schaut man sich im "Weinkeller" mal genauer um, so fällt auf, dass zum Beispiel die Türen relativ aufwändig erstellt wurden und als Doppeltüren ausgebildet waren. Schon sehr viel Aufwand. Dann ein sehr exakt ausgebildetes Tonnengewölbe, welches deutlich an die Romanik erinnert. Hinzu kommt die Gestaltung der Außenfassade, die Assoziationen an eine Kirche mit Heiligenkonsolen, Neidkopf und Laternennische weckt. Nur eine "Laune" des Erbauers um 1830 oder wurden hier vielleicht bereits vorhandene Räumlichkeiten genutzt und erweitert? Ein guter Bekannter ist sich sicher, dass es sich dabei um eine ehemalige Kapelle handelt.

Hat jemand von euch vielleicht weitere Ideen oder Informationen?






37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page